BRSH Logo HP2020

  • Ein Handbike-Fahrer mit dem Slogan: Ich kann zwar nicht laufen, aber aufs Treppchen komm ich trotzdem
  • Eine Bogenschützin im Stehen mit dem Slogan: Meine Behinderung sieht man mir nicht an. Aber meinen Siegeswillen.
  • Ein blinder Fußballspieler mit Augenbinde und dem Slogan: Ich habe zwar noch nie ein Tor gesehen, aber ich weiß wie man eins schießt.
  • Eine Handbike-Farerin mit dem Slogan: Man muss nicht laufen können, um die Konkurenz stehen zu lassen.
  • Ein Mann dem eine Hand fehlt, der ein Segel montiert mit dem Slogan: Ob mir eine zweite Hand helfen könnte? Beim Aufhängen der Trophäen vielleicht.

Am 25. und 26. Februar finden mit der “World Rowing Indoor Championships“ die ersten Welttitelkämpfen des Jahres 2022 in Hamburg in der edel-optics.de Arena in Wilhelmsburg statt. Dabei wird nicht nur ein Teil der Ruderelite aus mehreren Kontinenten zu Gast in der Hansestadt sein, auch zahlreiche Sportler*innen aus anderen Altersklassen haben gemeinsam mit klassifizierten Paraathlet*innen die Möglichkeit, echte WM-Medaillen auf dem Ruderergometer zu gewinnen.

Insgesamt stehen über 60 Entscheidungen in verschiedenen Altersklassen bis 90 Jahren auf dem Programm, bei denen es um Edelmetall geht. Alle WM-Rennen finden entweder auf der 500 Meter-Distanz oder über die 2.000 Meter statt. „Unsere Rennen sind offen für alle begeisterten Sportler*innen, die das Ergometer beherrschen und Spaß daran haben, sich mit anderen zu messen“, so Organisationschefin Katharina von Kodolitsch vom Deutschen Ruderverband. „Es wird für jede Altersgruppe gesonderte Wertungen geben und ebenfalls entsprechende Rennen bei den Para-Athlet*innen. Wir sind uns sicher, dass auch aus der Fitness- und Crossfit-Szene zahlreiche Teilnehmer*innen die Herausforderung annehmen und um die WM-Medaillen mitrudern werden. Aber auch für alle anderen Athlet*innen besteht eine tolle Möglichkeit, sich im Rahmen offizieller WM-Rennen interdisziplinär zu messen!“

Neben den Rennen erwartet alle Besucher*innen und Teilnehmenden ein buntes Rahmenprogramm, das unterschiedliche Gruppen und Institutionen in die Veranstaltung einbindet: So werden unter anderem verschiedene Wettbewerbe für Schüler*innen stattfinden und die deutsche Hochschulergometermeisterschaft in die WM eingebettet. Der Talente-Cup der Deutschen Ruderjugend, Rennen für Teilnehmer*innen der Invictus Games und der Ergo-Marathon bereichern das Programm genauso wie das „Corporate-Rowing“ am Abend vor den ersten offiziellen Rennen. Zusätzlich sind mehrere Inklusionswettbewerbe geplant, in denen Menschen mit und ohne Behinderung gemeinsam als Team um die inoffizielle „Inklusions-WM“ rudern. „Wir möchten möglichst viele Player aus dem Hamburger Sport, aber auch aus Schulen, Universitäten, Unternehmen und inklusiven Einrichtungen einbinden. Diese WM soll offen für alle Altersklassen und gesellschaftlichen Gruppen sein und damit über den Sport hinaus ein Gemeinschaftsgefühl erzeugen“, so Katharina von Kodolitsch.

Auch Hamburgs Innen- und Sportsenator Andy Grote blickt bereits voller Vorfreude auf den Februar 2022 hinaus: „Rudern gehört schon seit vielen Jahrzehnten zu den erfolgreichsten Sportarten in Deutschland und spielt auch in Hamburg eine herausragende Rolle im Rahmen unserer Active City Strategie. Die Indoor WM 2022 verbindet hochklassigen Sport mit gesellschaftlich wertvollen Aspekten wie Gesundheit, Inklusion und Diversität – dadurch wird diese Veranstaltung eines der absoluten Highlights im Sportkalender Hamburgs im kommenden Jahr werden.“

Die Weltmeisterschaften werden mit einem entsprechenden Hygienekonzept umgesetzt, an dessen Ausrichtung sich am Ende auch die maximale Anzahl der Teilnehmer*innen und Zuschauer*innen ausrichtet. „Wir werden die Entwicklungen in den kommenden Monaten genau beobachten und stehen hierzu auch im Austausch mit der Stadt und anderen Sportveranstaltern. Auf Basis dieser Erfahrungen werden wir unser Konzept bis zum Jahresende weiter verfeinern, immer mit der Zielstellung möglichst vielen Menschen eine Teilnahme an der WM zu ermöglichen und gleichzeitig die gesundheitlichen Risiken auf ein absolutes Minimum zu reduzieren“, so von Kodolitsch.

Anmeldung und Informationen zur Indoor Ruder-WM 2022: https://wrichhamburg2022.com/

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.