BRSH Logo HP2020

  • Ein Handbike-Fahrer mit dem Slogan: Ich kann zwar nicht laufen, aber aufs Treppchen komm ich trotzdem
  • Eine Bogenschützin im Stehen mit dem Slogan: Meine Behinderung sieht man mir nicht an. Aber meinen Siegeswillen.
  • Ein blinder Fußballspieler mit Augenbinde und dem Slogan: Ich habe zwar noch nie ein Tor gesehen, aber ich weiß wie man eins schießt.
  • Eine Handbike-Farerin mit dem Slogan: Man muss nicht laufen können, um die Konkurenz stehen zu lassen.
  • Ein Mann dem eine Hand fehlt, der ein Segel montiert mit dem Slogan: Ob mir eine zweite Hand helfen könnte? Beim Aufhängen der Trophäen vielleicht.

Die bislang zweifache Medaillengewinnerin im Para Sportschießen, Natascha Hiltrop, wird die deutsche Mannschaft bei der Abschlusszeremonie der Paralympics ins Olympiastadion von Tokio führen. Für die Sportschützin geht damit nach Gold und Silber ein weiterer Traum in Erfüllung. Die Feier zum Abschluss der Paralympics in Tokio findet am 5. September statt.

Natscha Hiltrop | Foto: DBS „Es ist eine absolute Ehre für mich, die Fahne ins Stadion tragen zu dürfen. Ich hätte niemals damit gerechnet, dass die Wahl auf mich fällt. Daher freut es mich umso mehr“, sagt die frischgebackene Paralympics-Siegerin. Nach insgesamt zwölf Wettkampftagen wird sie das deutsche Team am kommenden Sonntag als Fahnenträgerin ins Olympiastadion von Tokio führen. Für Bundestrainer Rudi Krenn ist es nicht nur eine persönliche Auszeichnung für Hiltrop, sondern auch für ihren Sport: „Es ist für das Para Sportschießen von ungemeinem Wert, dass Natascha die deutsche Fahne tragen darf. Sie hat so die Möglichkeit, ihre Sportart auf der größtmöglichen Bühne zu repräsentieren. Besser geht es nicht.“

Hiltrop feierte historisches Gold in Tokio

Natascha Hiltrop gehört nicht zuletzt durch ihren historischen Gold-Triumph im Luftgewehr liegend (R3) zu den Gesichtern der diesjährigen Paralympics. Sie ist die erste Para Sportschützin, der es gelang, nach 17 Jahren des Wartens paralympisches Gold zu gewinnen. Zuletzt war dies in Athen 2004 der Fall. Neben der Goldmedaille erreichte sie in der Königsdisziplin des Para Sportschießens, dem Dreistellungskampf (R8), Silber. Bei ihren dritten Paralympischen Spielen nach London und Rio de Janeiro holte sie damit das dritte Edelmetall. Am Sonntag hat sie sogar noch die Chance, ihre Medaillensammlung zu erweitern. Dann startet sie zum Abschluss ihrer Wettkämpfe in Tokio im Kleinkaliber liegend (R6).

Der Präsident des Deutschen Behindertensportverbandes, Friedhelm Julius Beucher, ist von der Wahl Hiltrops als Fahnenträgerin der Abschlussfeier in Tokio begeistert. „Natascha Hiltrop ist durch ihre bescheidene Art sowie ihre hochprofessionelle Einstellung zum Leistungssport ein tolles Vorbild für den deutschen Para Sport-Nachwuchs. Mit ihren historischen Erfolgen bei den diesjährigen Paralympics hat sie es sich zudem auch auf sportlichem Wege mehr als verdient, unsere Mannschaft bei der Abschlusszeremonie anzuführen“, sagt Beucher.

Team Deutschland Paralympics kehrt zurück in die Heimat

Nach und nach verlassen immer mehr Athletinnen und Athleten des Team Deutschland Paralympics das Paralympische Dorf in Tokio und kehren zurück in die Heimat. Am Samstag landen unter anderem die Para Radsportler*innen, zahlreiche Para Schwimmer*innen und die Sitzvolleyballer in Frankfurt, am Sonntag folgen die Para Tischtennisspieler*innen, zahlreiche Para Leichtathlet*innen und die Rollstuhlbasketball Herren, ehe am Montag unter anderem die Rollstuhlbasketball Damen, die Nationalmannschaften Para Kanu und Para Sportschießen, Paralympics-Sieger Felix Streng sowie die Delegation um DBS-Präsident Friedhelm Julius Beucher zurückkommt. Die Landung ist jeweils für 19:25 Uhr mit der Lufthansa-Maschine LH 717 terminiert.

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.